Literatur Festival in Winterberg war ein voller Erfolg

Zwiesel / Vimperk. Die Böhmerwald-Literaturschau „Šumava litera 2018“ in der traditionsreichen Buch-druckerstadt Vimperk/Winterberg war auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg.

Zahlreiche Verlage stellten Bücher aus, die sich mit dem Böhmerwald beschäftigen, den ganzen Tag über fanden interessante Vorträge zu den verschiedensten literarischen und volkskundlichen Themen statt und zum Abschluss gab es noch eine Galaveranstaltung mit der Ehrung der besten Bücher des Jahres 2018 aus verschiedenen Kategorien.

Der Kulturwart des Karl Klostermann Vereins und Krimiautor Ossi Heindl hielt einen vielbeachteten Vortrag über die Erfolgsgeschichte der Werke des Böhmerwalddichters Karl Klostermann in Bayern nach der Wende und wurde natürlich auch nach seiner Max Esterl-Krimireihe befragt.

Josef Probst aus Regen stellte sein Buch „Woid Mythen“ vor und erläuterte dem aufmerksamen tsche-chischen Publikum in einer mit viel Anschauungsmaterial angereicherten Powerpoint-Präsentation das Brauchtumsjahr im „Wald“ mit all seinen geheimnisvollen Gestalten und Kulten.

Bei der Schlussveranstaltung im Festsaal mit der Ehrung der besten Böhmerwaldtitel des vergangenen Jahres 2017 gab es auch für den Ohetaler Verlag mit Hans Schopf an der Spitze großen Grund zur Freu-de: Marita Haller, eine Autorin des Verlags, erhielt für das im Jahr 2017 im Stary most Verlag, Pilsen, in tschechischer Sprache erschienene Buch „Tajemství šumavských vod III. (Das Geheimnis der Böh-merwald Gewässer III.)“ in der Kategorie „Sachbücher über den Böhmerwald“ gemeinsam mit ihren tschechischen Autoren Kollegen Petr Mazný, Frantisek Nykles, Josef Pecka und Jaroslav Vogeltanz den dritten Preis zugesprochen. In diesem reich bebilderten Buch werden von Marita Haller beispielsweise die Eiszeitseen und historischen Triftschwellen im Bayerischen Wald beschrieben. Das Buch ist bei Schreibwaren Wegmann erhältlich.

Bereits vor einem Jahr kam von den tschechischen Organisatoren in Vimperg/Winterberg die Anre-gung, dieses Literatur Festival im Wechsel auch auf der bayerischen Seite anzubieten. Mit Museumslei-terin Elisabeth Vogl vom Waldmuseum hat man diesbezüglich bereits Kontakt aufgenommen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.